Kontakt
Warum fehlende Zähne unbedingt ersetzt werden sollten
Pfeil Startseite
Pfeil Magazin

Warum fehlende Zähne unbedingt ersetzt werden sollten!

Der Wunsch, fehlende Zähne zu ersetzen, ist so alt wie die Menschheit selbst: Bereits die Etrusker schlossen unschöne Lücken mit Zahnersatz aus Knochen und Elfenbein, der mit Golddrähten befestigt wurde. Müssen heute einzelne oder mehrere Zähne ersetzt werden, ist ein Implantat ein anspruchsvoller Lückenfüller.

WARUM SOLLTEN FEHLENDE ZÄHNE UNBEDINGT ERSETZT WERDEN?

Zunächst einmal ist eine Zahnlücke kein schöner Anblick und sollte schon aus ästhetischen Gründen geschlossen werden. Schließlich ist ein makelloses Lächeln gleichbedeutend mit Lebensfreude und Attraktivität. Doch der Ersatz fehlender Zähne ist viel mehr als eine rein kosmetische Maßnahme. Denn nur ein vollständiges Gebiss garantiert die natürliche Funktionsfähigkeit und das ist wichtig für den gesamten Organismus.

ZAHNLÜCKEN KÖNNEN ALSO KRANK MACHEN?

Unter Umständen: Ja! Die Zähne haben zum Beispiel einen wesentlichen Einfluss auf die Verdauung: Fehlen welche, wird das Kauvermögen stark beeinträchtigt und die Nahrung nicht richtig zerkleinert. Das kann den natürlichen Ablauf der Verdauung empfindlich erschweren, was wiederum Auswirkungen auf die Gesamtgesundheit hat. Aber auch aus anatomischen Gründen sollten Zahnlücken geschlossen werden: Normalerweise steht im Gebiss jeder Zahn im Kontakt zu einem anderen. Fehlt dieser Kontakt, können Zähne in die Lücken kippen. So entstehen Veränderungen, die die Statik des gesamten Körpers verändern – Funktionsstörungen im Kausystem, orthopädische Beschwerden und Fehlhaltungen sind oft die Folge. Ein entsprechender Lückenschluss sorgt also nicht nur für mehr Lebensqualität, sondern ist die Basis für die Gesundheit: Die moderne Zahnmedizin bietet hier mit Implantaten eine Lösung, die sowohl funktional als auch optisch den natürlichen Zustand nahezu wiederherstellt.

MAN KÖNNTE EINE LÜCKE ABER DOCH AUCH GANZ KLASSISCH ÜBERBRÜCKEN?

In manchen Fällen ist es möglich, mit Brücken oder Prothesen gute Ergebnisse zu erzielen, meistens sind implantatgetragene Versorgungen jedoch die bessere Alternative, weil sie Mutter Natur einfach am nächsten kommen: Da sie fest im Kieferknochen verankert sind, sehen sie nicht nur aus wie natürliche Zähne, sie fühlen sich auch genauso an.

ABGESEHEN VON DER ÄSTHETIK, WAS SPRICHT NOCH FÜR IMPLANTATE, SCHLIESSLICH KOSTEN SIE IN DER REGEL MEHR ALS KLASSISCHER ZAHNERSATZ?

Es gibt einige Gründe, warum es sich lohnt, in Implantate zu investieren. Zunächst einmal ist ein Implantat ein absolut ebenbürtiger Ersatz für den natürlichen Zahn. Da es die Funktion der Zahnwurzel übernimmt, wird wie beim echten Zahn der Kaudruck auf den Kieferknochen übertragen, sodass er sich nicht zurückbildet, wie es oft der Fall bei Brücken oder Prothesen ist. Auch hinsichtlich Stabilität und Belastbarkeit sind Implantate anderem Zahnersatz meist überlegen: Weil sie einen festen Sitz im Kiefer haben, sind sie stabile Pfeiler für festsitzenden Zahnersatz – ohne Angst können Implantatträger kräftig zubeißen, so wie mit den eigenen Zähnen. Und nicht zuletzt ist die substanzschonende Vorgehensweise ein weiteres Plus: Um ein Implantat einzusetzen, müssen wir nämlich keine gesunde Zahnsubstanz opfern, was zum Beispiel bei einer Versorgung mit Brücken notwendig ist.

Patient
Icon Termin vereinbaren