Kontakt
CEREC®-Verfahren
Pfeil Startseite

CEREC®-Verfahren

SOFORT-VERSORGUNG VON ZÄHNEN MIT KRONEN, TEILKRONEN UND INLAYS AUS KERAMIK IN NUR EINER SITZUNG.

GESCHICHTE DES VERFAHRENS

Mit dem CEREC®-Verfahren können in unserer Zahnarztpraxis in Öhringen Zähne mit hochwertiger zahnfarbener Keramik an einem einzigen Termin versorgt werden. Dieses Verfahren wurde 1985 an der Universität Zürich erfunden. Seit damals wurden die Technik stetig verbessert und die Nutzungsmöglichkeiten vervielfältigt. In vielen langjährigen wissenschaftlichen Untersuchungen konnte eine sehr hohe Qualität und eine lange Haltbarkeit der CEREC®-Restaurationen festgestellt werden. Sie sind in jeder Hinsicht mit Goldrestaurationen vergleichbar oder gar überlegen. In vielen Bereichen bieten sie jedoch wichtige Vorteile. Die CEREC®-Restaurationen sind zahnfarben und können so gestaltet werden, dass kein Unterschied zu den natürlichen Zähnen sichtbar ist. Des Weiteren werden sie adhäsiv eingesetzt, das heißt, sie werden mit dem Zahn verklebt. Die Klebekraft ist sehr hoch, dadurch wird der betroffene Zahn stabilisiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass die betroffenen Zähne nur in der Größe des vorhandenen Schadens beschliffen werden müssen.

WISSENSCHAFTLICH ERPROBTES VERFAHREN

Die große Zahl der Langzeituntersuchungen, ebenso wie die kontinuierliche Datengewinnung aus dem CSA-Projekt (Ceramic Success Analysis), zeigt, dass CEREC® als wissenschaftlich erprobt (evidence based) gelten kann. Die Genauigkeit des hergestellten Zahnersatzes wurde mit jeder Version des CEREC®-Systems besser. Die Präzision, die mit der neuesten Generation erreicht wird, steht den laborgefertigten Restauration in nichts nach. Für CEREC®-Keramikinlays liegen Verlaufsstudien über 15 und 18 Jahre vor. Diese dokumentieren für Inlays über diese Zeiträume eine Überlebensrate von 93 Prozent. In der Studie über 15 Jahre war diese Überlebensrate gleich wie die von Goldinlays. Bezogen auf die Versorgung mit Keramikeinlagefüllungen (Inlays) kommt die Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) in ihrer Stellungnahme zum Schluss: "Zusammenfassend ist festzuhalten, dass CEREC®-Keramikinlays eine hochwertige und klinisch bewährte Art der zahnfarbenen Seitenzahnversorgung und eine Alternative zu laborgefertigten Keramikinlays darstellen." (DGZ)

Video

IHRE VORTEILE IM ÜBERBLICK

  • Keine unangenehme Abdruckmasse mehr
  • geringer Zeitaufwand
  • i. d. Regel kein Provisorium notwendig
  • Äußerst hohe Präzision durch computergestützte Technologien
  • wissenschaftlich erprobt seit über 20 Jahren
  • Der Zahn muss nur in der Größe des bestehenden Schadens beschliffen werden
  • Hohe Bioverträglichkeit des Materials (100 % metallfrei)
  • Hohe Lebensdauer
  • Sicherer und langfristiger Halt dank speziellem Klebeverfahren
  • Optimale Farbanpassung für ein authentisches Lächeln
  • Im Idealfall nur ein Termin für Herstellung und Einsetzen notwendig

BEHANDLUNGSABLAUF

Der betroffene Zahn oder die betroffenen Zähne werden für die Versorgung mit einer Krone, Teilkrone oder einem Inlay vorbereitet. Dies bedeutet, dass alte Füllungen oder Karies entfernt werden und der Zahn unter maximaler Erhaltung der natürlichen Zahnhartsubstanz beschliffen wird. Nachfolgend werden der beschliffene Zahn, die Nachbarzähne und der Gegenkiefer mit der CEREC®-Kamera aufgenommen (Intra-oral-Scan). Aus diesen Aufnahmen errechnet der Computer ein dreidimensionales Modell, welches ein exaktes Abbild Ihres Zahnes darstellt. Der Patient hat nun eine Behandlungspause von ca. 15 min, während der die Restauration hergestellt wird. Direkt nach dieser Zeit kann die Restauration eingesetzt werden.

HERSTELLUNG DES ZAHNERSATZES

Auf dem oben erwähnten dreidimensionalen Modell wird die jeweilig erforderliche Restauration am Computer gestaltet (Computer Aided Design – CAD). Dies geschieht mithilfe einer Datenbank von über 3000 verschiedenen natürlichen Zahnoberflächen (Biogenerik). Die entsprechenden Daten werden anschließend an unsere praxiseigene hochpräzisen 3D-Schleifmaschine (CAD/CAM-System) weitergeleitet, sodass diese innerhalb von wenigen Minuten Ihren Zahnersatz passgenau aus einem Keramikblock herstellen kann.

EINSETZEN DES ZAHNERSATZES

Ihr neuer Zahnersatz kann in unserer Zahnarztpraxis in Öhringen in der Regel direkt danach, noch am selben Tag, eingesetzt werden. Die meisten Fälle können auf diese Art in einer Sitzung mit einer Gesamtdauer von circa 1,5 bis 2 Stunden behandelt werden, auch wenn mehrere Zähne zu versorgen sind. Für einen sicheren und langfristigen Halt verwenden wir ein spezielles Klebeverfahren in Kombination mit UV-Licht, welches das Material aushärten lässt und versiegelt. Dieses Klebeverfahren führt zudem zu einer Stabilisierung des oft geschwächten Zahnes. Der Zahnersatz kann sofort belastet werden. Lediglich sollte man auf das Abklingen der Betäubung warten.

Icon Termin vereinbaren