Kontakt
Zahnimplantate
Pfeil Startseite

Zahnimplantate

Ein Zahnimplantat ist ein kleiner „Pfeiler“ aus körperverträglichem Material (Titan oder Keramik), der die Zahnwurzel ersetzt. Es wird schmerzfrei in den Kiefer eingesetzt und verwächst im Knochen. Auf der künstlichen Wurzel können dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Diese Art, verlorengegangene Zähne zu ersetzen, kommt echten festen Zähnen eindeutig am nächsten. Gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden oder als Anker für Zahnersatz dienen, sondern können in ihrem natürlichen Zustand belassen werden. Denn oberstes Ziel sollte es sein, den eigenen Zahnbestand so lange wie möglich gesund zu erhalten.

Zähne auf Implantaten vermitteln ein natürlicheres Gefühl als herausnehmbare konventionelle Prothesen, da sie für einen besseren Halt sorgen.

VORTEILE VON ZAHNIMPLANTATEN:

  • Stabilisieren und erhalten den Kieferknochen (Vermeidung von Kieferschwund)
  • Stellen das Pendant zum natürlichen Vorbild dar
  • Sie haben keinerlei Einschränkungen beim Sprechen, Lachen oder Essen – Sie bekommen endlich Ihre Lebensfreude zurück!
  • Vermeiden das Beschleifen gesunder Zähne für Zahnersatz.
  • Stabilisierung bestehenden Zahnersatzes.
  • Zähne auf Implantaten vermitteln ein natürliches Gefühl, im Gegensatz zu herkömmlichen Prothesen.
  • Es entstehen keine allergischen Reaktionen dank körperverträglichem Material.
  • Zahnimplantate haben so sogar eine zahnerhaltende und äußerst nachhaltige Wirkung.
  • Zahnimplantate sind eine weit verbreitete Therapie in der modernen Zahnmedizin. Jährlich werden fast 1.000.000 Zahnimplantate in Deutschland eingesetzt.

3D-DIAGNOSTIK

Eine Therapie ist nur so gut wie die Diagnose, auf der sie beruht. Somit ist eine präzise Diagnostik die wichtigste Grundlage für den Erfolg sowohl in der Endodontie als auch natürlich in der Implantologie. Mit der digitalen Volumentomographie (DVT) nutzen wir in unserer Zahnarztpraxis in Öhringen [LINK für Keywordseite Zahnarzt Öhringen] die genauste 3D-Röntgentechnologie, um dreidimensionale Bilder anzufertigen und auszuwerten, die den Kieferknochen und umliegenden wichtige Strukturen (Gesichtsnerv, Kieferhöhle, Wurzeln der Nachbarzähne etc.) hochauflösend darstellen. Diese Informationen kann eine konventionelle zweidimensionale Röntgenaufnahme in der Regel nicht liefern.

Das DVT ermöglicht:

  • Diagnose auf konventionellen Röntgenaufnahmen nicht sichtbarer anatomischer Strukturen
  • Höchste Sicherheit bei der Operation durch Schonung sensibler Nachbarstrukturen
  • Exakte Beurteilung der der Knochengeometrie und Dimension
  • Navigierte Implantologie (Schlüsselloch-OP)
  • Virtuelle Simulation der Implantation
  • Exakte Bestimmung notwendiger Maßnahmen vor der OP (z. B. Knochenaufbau)
  • Reduzierung der OP-Dauer und Anzahl auf das notwendige Minimum
  • Feste Zähne an einem Tag [LINK Whiter Öhringen > Zahnverlust > Feste Zähne an einem Tag] (All-on-4-/All-on-6-Konzept)
  • Verbindliche Kostenplanung

NAVIGIERTE IMPLANTOLOGIE IN OEHRINGEN

Navigierte Implantologie bedeutet für den Patienten, dass wir das Einbringen eines Zahnimplantates bereits vor der Operation am Computer anhand Ihres dreidimensionalen Patientenmodells (3D-Röntgen, DVT) simulieren. Im Zuge dieser Untersuchungen zeigt sich auch, ob ein Knochenaufbau durchgeführt werden muss oder ob der vorhandene Knochen für das gewählte Implantatsystem ausreichend ist. Eine computergefertigte, gedruckte Führungsschablone überträgt die virtuell geplante Implantatposition dann in die Realität und leitet das Implantat sicher und präzise an die gewünschte Stelle im Kieferknochen des Patienten.

Die navigierte Implantologie in unserer Zahnarztpraxis in Öhringen ermöglicht so im Idealfall die sogenannte Schlüsselloch-OP, eine schnittfreie und nahtfreie Implantat Operation. Grundsätzlich jedoch reduziert die Navigation in der Implantologie die chirurgisch notwendigen Schritte sowie die OP-Dauer und Anzahl bei gleichzeitig höherer Sicherheit.

Navigierte Implantologie ermöglicht:

  • Hohe OP-Sicherheit
  • Reduzierung chirurgischer Schritte, OP-Dauer und -Anzahl auf ein Minimum
  • Schlüsselloch-Operation (schnitt- und nahtlose Chirurgie)
  • Vermeidung von Augmentationen (Knochenaufbau) durch ideale Positionierung des Implantates

SOFORTIMPLANTATION IN OEHRINGEN

Wenn ein Zahn entfernt werden muss (Extraktion) und das Zahnlager intakt und entzündungsfrei ist, kann sofort ein Implantat in das Zahnfach eingesetzt werden. Dieses sogenannte Sofortimplantat wird in der Regel direkt mit einer Kunststoffkrone als Provisorium versorgt.

Die Sofortimplantation hat für den Patienten enorme Vorteile:

  • Es ist nur ein chirurgischer Eingriff notwendig (Entfernung des Zahnes und Einsetzen des Implantates)
  • Der Kieferknochen und das Weichgewebe bleiben erhalten! Bei einer reinen Zahnentfernung schrumpft der Kieferknochen (Resorption) und das Weichgewebe fällt zusammen. So muss ggf. bei der späteren Implantation Knochen- und Weichgewebe wieder aufgebaut werden.
  • Durch den Erhalt des Gewebes und seiner natürlichen Architektur erzielt man ein besonders gutes ästhetisches Ergebnis.
  • Die Behandlungsdauer bis zum definitiven Zahnersatz ist deutlich reduziert.
  • Durch die Reduzierung notwendiger chirurgischer und zahnärztlicher Schritte als auch der benötigten Materialien wird auch die notwendige Investition des Patienten deutlich minimiert.
  • Wichtig ist jedoch das Implantat für die ersten vier bis sechs Wochen nicht zu belasten.

Um diese Vorteile dem Patienten bieten zu können, sollte immer vor einer Zahnentfernung von einem Spezialisten abgeklärt werden, ob diese Methode möglich ist.

Icon Termin vereinbaren